Termine Unna

Kreisvorstandsitzung
15. März 2017 19:30
Ort: Parteibüro Kamen, Oststraße 32, 59174 Kamen

AK Kommunalfraktionen
19. März 2017 10:30
Ort: Lünen, Münsterstr. 61a

Kreisvorstandsitzung
19. April 2017 19:30
Ort: Parteibüro Unna, Wasserstraße 15, 59423 Unna

 
Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

News

27. Oktober 2016 Udo Gabriel

Wahlkreis 116: Udo Gabriel ist Kandidat der Linken im Nordkreis

Udo Gabriel ist Gründungsmitglied der Partei DIE LINKE im Kreisverband Unna. Er war von 2002 bis 2004 als Einzelvertreter Kreistagsabgeordneter der PDS und von 2004 bis 2009 Gruppensprecher der PDS-Kreistagsgruppe. Dem Ruhrparlament des Regionalverbandes Ruhr gehört er seit 2005 bis heute an. Der Maschinenbautechniker arbeitet seit 1990 als Konstrukteur in einem mittelständischen Unternehmen der Magnet- und Fördertechnik. In diesem Betrieb vertritt er die Interessen der abhängig Beschäftigten seit 1994 als Betriebsrat. Mehr...

 
23. Oktober 2016 Walter Wendt-Kleinberg

Wahlkreis 115: Walter Wendt-Kleinberg ist Kandidat der LINKEN

Am 22. Oktober 2016 wurde in Unna Walter Wendt-Kleinberg von der Mitgliederversammlung der Linken einstimmig für den Wahlkreis Unna, Holwickede, Schwerte als Direktkandidat für die kommende Landtagswahl in NRW gewählt. Walter Wendt-Kleinberg ist seit 2007 Mitglied der Linken. Vorher war er 30 Jahre Mitglied der SPD. Er ist Dipl. Sozialwissenschaftler und hat seit 1976 für die Evangelische Landeskirche in Haus Villigst als wissenschaftlicher Referent gearbeitet.  Mehr...

 
3. Oktober 2016

Beruhigungspillen statt Aufschwung am Arbeitsmarkt

"Der Arbeitsmarkt in NRW hat trotz eines leichten Rückgangs der offiziellen Arbeitslosenzahlen im September 2016 weiterhin eine dramatische Schieflage", kommentiert der arbeitsmarktpolitische Sprecher der Partei Die Linke in Nordrhein-Westfalen, Jürgen Aust, den aktuellen NRW-Arbeitsmarktbericht der Bundesagentur für Arbeit. Mehr...

 
25. September 2016

RÜCKKEHR NACH REIMS (und ein Abstecher nach Berlin)

Didier Eribons Buch „Rückkehr nach Reims“ ist eines derjenigen Bücher, die sich einer Kategorisierung widersetzen. Mein Buchhändler wusste auch nicht so recht, wo es hingehört. Wir suchten es gemeinsam bei Romanen, Biografien, Sozialwissenschaften und Politik. Von einer gewissen Verschlafenheit des Verlagswesens zeugt, dass dieses in Frankreich vieldiskutierte Buch 2009 erschienen ist, aber erst sieben Jahre später in deutscher Übersetzung vorliegt. Eribon erzählt von seiner persönlichen Geschichte und der seiner Familie. Und er erzählt vom Niedergang der kommunistischen Partei Frankreichs, der französischen Linken überhaupt und dem Wechsel von großen Teilen ihrer Wählerschaft hin zum Front National. Das Buch ist in einer gleichermaßen präzisen und einfühlsamen Sprache geschrieben. Mehr...

 
23. September 2016

Stadt will Indupark einen Weg bereiten?

Überrascht entnahm Die Linke der Presse, dass die Kreisstadt Unna die Kostenbeteiligung der Indupark-Gewerbetreibenden an den anstehenden Straßensanierungen anders regeln möchte als in Wohngebieten. Eine Sondersatzung soll gegebenfalls verabschiedet werden, damit Betriebe weniger zahlen müssen. Die Linke fragt sich: Mehr...

 

Treffer 1 bis 5 von 7